Angst als Krankheit

Pippi Langstrumpf zeigt den Weg zu mehr Selbstvertrauen
Ein Interview mit Frau Prof. Walitza in der aktuellen Curaviva 5/11

Kinder und Jugendliche in Institutionen litten nicht überdurchschnittlich oft an psychischen Störungen, sagt Psychiaterin Susanne Walitza. Doch psychiatrische Diagnosen würden zu oft auch gestellt, wenn es eigentlich an der Erziehung fehlt. Unter Angst leiden mehr Kinder als an ADHS.

Den ganzen Artikel können Sie hier downloaden:

Angst als Krankheit (PDF, 503 KB)



KJPD Universität Zürich

Archiv