Geschichte

Zeittafel

1921 Eröffnung der ersten Kinder- und Jugendpsychiatrischen Beobachtungsstation in der Stefansburg auf dem Areal der Klinik Burghölzli in Zürich
1929 Dr. Jakob Lutz übernimmt die Stefansburg, Aufbau des Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienstes des Kantons Zürich
1931 Eröffnung der Poliklinik in der Stephansburg
1932 Umzug der Poliklinik in das Haus Kantonsschulstrasse 1 in Zürich
1944 Eröffnung Beobachtungsstation Brüschhalde im ehemaligen Waisenhaus "uf Brüsch" in Männedorf
1947 Wahl von Prof. Dr. Jakob Lutz zum Ärztlichen Direktor
1947 Eröffnung der Regionalstelle Winterthur
1948 Eröffnung der Zweigstelle Rüti (heute Regionalstelle Wetzikon)
1953 Eröffnung der Regionalstellen Uster und Horgen
1959 Einweihung der Erweiterungsbauten Brüschhalde, u.a. mit Therapiestation und Schulhaus
1970 Wahl von Prof. Dr. Robert Jules Corboz zum Ärztlichen Direktor
1970 Eröffnung der Regionalstelle Bülach
1975 Eröffnung der Regionalstelle Dietikon
1975 Eröffnung der ersten europäischen Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
1982 Negatives Ergebnis in der Volksabstimmung über den stationären Ausbau für Jugendliche
1985 Einweihung des Mehrzweckgebäudes in der Brüschhalde
1987 Wahl von Prof. Dr. Dr. Hans-Christoph Steinhausen zum Ärztlichen Direktor
1988 Verabschiedung des Konzepts für die Kinder- und Jugendpsychiatrische Versorgung im Kanton Zürich durch den Kantonsrat
1989 Aufbau der Forschungsabteilung
1990 Eröffnung der Regionalstelle Effretikon
1991 70jähriges Bestehen des KJPD mit Festveranstaltung und Festschrift (Festschrift 70 Jahre KJPD)
1992 Aufbau des neurophysiologischen Labors für Brainmapping (Leitung: Dr. D. Brandeis)
1995 Kreditfreigabe für den Umbau der 3 Liegenschaften für das Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Neumünsterallee in Zürich
1998 Einweihung des Zentrums für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Neumüsterallee in Zürich
2002 Pensionierung von Kurt Kneringer (Verwaltungsdirektion), lic. iur. Marcel Brenn tritt die Nachfolge an
2004 Eröffnung der Fachstelle Forensik an der Neptunstrasse 60 in Zürich
2008 Wahl von Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Susanne Walitza zur Ärztlichen Direktorin
2010 Eröffnung des Neurobiochemischen Labors
2010 Einweihung des gemeinsamen MR-Zentrums von PUK und KJPD im Rahmen der Hochspezialisierten Medizin
2011 Eröffnung der Regionalstelle Zürich Nord mit gleichzeitiger Schliessung der Regionalstelle Effretikon
2013 Eröffnung der Tagesklinik für Kinder und Jugendliche an der Albanistrasse 24 in Winterthur und Umzug der Regionalstelle Winterthur von der Villa Wolfer an die Albanistrasse 24 in Winterthur
2014 Umsetzung der neuen Spitalschulverordnung und Übernahme der Anstellungsverhältnisse der Lehrpersonen vom Volksschulamt
2014 Kreditfreigabe des Kantonsrates für den Erweiterungsbau der Kinderstation Brüschhalde und Kreditfreigabe des Regierungsrates für die Sanierung des Haupthauses, mit Angebot ab 2017
2014 Entscheid des Regierungsrats über die Fusion von KJPD und PUK
2015 Umzug der Kinderstation Brüschhalde nach Unot (Meilen) für die Dauer der Bauarbeiten in der Brüschhalde
2015 Entscheid der Gesundheitsdirektion für die Umwidmung einer erwachsenenpsychiatrischen Station in der PUK in eine Jugendlichenstation, Eröffnung Sommer 2016
2016 KJPD wird vierte Klinik der PUK (Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie)