ETRo

Junge

Die Studie ETRo ist die Evaluation des Therapieprogrammes Robin (standardisiertes Manual plus Smartphone App) für Jugendliche mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung einer psychotischen Störung.

Ziel des Projektes:

Im Rahmen der Früherkennungssprechstunde für Psychosen wurde das Therapieprogramm Robin für Jugendliche mit sogenannten Risikosymptomen entwickelt, um deren Beschwerden zu reduzieren, ihre allgemeine psychische Stabilität zu verbessern und eine mögliche psychotische Episode vorzubeugen.

In dieser Studie sollen die klinischen Daten von 30 Jugendlichen, die an dem Therapieprogramm teilnehmen, wissenschaftlich ausgewertet und die Wirksamkeit des Therapieprogrammes überprüft werden. Die Prüfintervention wird mit Daten einer Standardtherapie bei einer gleichen Gruppe verglichen.

Einschlusskriterien:

  • 14- bis 18-jährige Patienten

  • Mindestens ein Risikokriterium für die Entwicklung einer Psychose vorhanden

Ausschlusskriterien:

  • Lebenszeitdiagnose einer Psychose

  • IQ <70, gemessen mit dem WISC-IV oder bei >16j WAIS-IV

  • Mangelnde Kenntnisse der deutschen Sprache

  • Risikosymptome eindeutig nur auf Grund von Substanzmissbrauch

  • Hirnorganische Erkrankung

Wie können die Jugendlichen von der Studienteilnahme profitieren?

Die Jugendlichen erhalten eine psychotherapeutische Behandlung nach einem  neuen Therapiekonzept. Neben einer umfassenden psychotherapeutischen Behandlung nach einem standardisierten Therapiemanual erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit, die App Robin zu benutzen, welche sie in ihrem Alltag, zwischen den Therapieterminen, als Dokumentationshilfe und Nachschlagewerk unterstützt.

Wie können Therapeuten das Projekt unterstützen?

Bei Verdacht einer At-Risk Symptomatik Anmeldung in der Früherkennungs-
sprechstunde (M. Franscini, Tel. 043 499 26 26).

Mädchen