Masterarbeiten Medizinstudium

  1. Arbeitsgedächtnis und Planen- und Problemlösen bei Kindern und Jugendlichen mit Asperger-Syndrom
    Das Ziel dieser Arbeit ist es zu untersuchen, ob sich bei Kindern und Jugendlichen mit AS im Bereich des Arbeitsgedächtnisses und Planen- und Problemlösens Schwächen finden lassen. Dazu soll eine kleine Gruppe von Kindern und Jugendlichen mit AS mithilfe einer neuropsychologischen Testbatterie untersucht werden und mit einer Gruppe gesunder Gleichaltriger verglichen werden.

  2. Der Zusammenhang zwischen „schwacher Zentraler Kohärenz“ und exekutiven Funktionen bei Kindern und Jugendlichen mit Asperger-Syndrom
    Das Ziel dieser Arbeit ist es zu untersuchen, ob sich bei Kindern und Jugendlichen mit AS ein Zusammenhang zwischen Stärken in der visuell-räumlichen Verarbeitung und den schwächeren exekutiven Funktionen finden lässt. Dazu soll eine kleine Gruppe von Kindern und Jugendlichen mit AS mithilfe einer neuropsychologischen Testbatterie untersucht werden und mit einer Gruppe gesunder Gleichaltriger verglichen werden.

  3. Exekutivfunktionen bei Kindern und Jugendlichen mit Asperger-Syndrom
    Das Ziel dieser Arbeit ist es zu untersuchen, ob sich bei Kindern und Jugendlichen mit AS Schwächen in den exekutiven Funktionen finden lassen. Dazu soll eine kleine Gruppe von Kindern und Jugendlichen mit AS mithilfe einer neuropsychologischen Testbatterie untersucht werden und mit einer Gruppe gesunder Gleichaltriger verglichen werden.

Die Arbeiten können sofort begonnen werden. Bitte bewerben Sie sich mit einem kurzen Motivationsschreiben bei Prof. Dr. med. Susanne Walitza (E-Mail).
Grundlegende Kenntnisse in Statistik und SPSS sind erwünscht.

Leiterin der Masterarbeit: Prof. Dr. med. Susanne Walitza
Betreuerin der Masterarbeit: Dipl.-Psych. Elise Bobrowski

KJPD Universität Zürich

Archiv