BEARS

Das Projekt "Binational Evaluation of At-Risk Symptoms in Children and Adolescents" (BEARS) beschäftigt sich mit der Früherkennung von Psychosen im Kindes- und Jugendalter. Ziel ist nun die Validierung der Instrumente für das Kindes- und Jugendalter.

Diese internationale Studie wird in der Schweiz (Zürich und Bern) und in Deutschland (Köln) durchgeführt. Sowohl bei der Planung der Studie als auch bei ihrer Durchführung achten wir darauf, dass Deine Rechte und Menschenrechte immer beachtet werden. Der Schutz von Menschen, die an Studien teilnehmen, und auch von ihren Daten ist in der sogenannten ‚Deklaration von Helsinki’ (den ethischen Grundsätzen für die medizinische Forschung) sowie dem Schweizerischen Bundesgesetz über den Datenschutz geregelt, an die wir uns halten werden. Die Psychose ist eine seelische Erkrankung. Risikokriterien sind Veränderungen im Denken, Fühlen und Verhalten die Menschen mit Psychose schon vor der Erkrankung haben können. Diese Risikokriterien wollen wir für Kinder und Jugendliche untersuchen und damit Psychosen früher erkennen. Mehr zum Projekt steht auf unserer Homepage: BEARS-Kid-Studie