ADHS: aktuelle Entwicklungen in Diagnostik und Therapie

Aufmerksamkeits-Hyperaktivitätsstörungen sind nicht nur eine der häufigsten Störungen im Kindes- und Jugendalter, sondern auch die Erkrankungen, über die am meisten kontrovers diskutiert wird. ADHS trifft die Patienten und deren Familien, ADHS ist aber auch für Kindergärtner, Lehrpersonen, und nicht zuletzt immer wieder für die Therapeuten eine Herausforderung, der wir uns gemeinsam stellen wollen.

Unser Anliegen ist deshalb Ihnen den neusten Stand der Forschung, Diagnostik und Therapie zu vermitteln und mit Ihnen zu diskutieren. Unser Ziel ist es aber auch wie schon im letzten Jahr, dass wir Experten aus verschiedenen Fachrichtungen der Grundlagenwissenschaften und aus der Praxis einladen. Es werden Ihnen vier Vorträge aus den verschiedenen Bereichen präsentiert. Nach einem Einblick in neue Befunde aus der Ursachenforschung (Frau Prof. Dr. Susanne Walitza, KJPD Universitätsklinik Zürich), wird Ihnen Herr Prof. Dr. Manfred Gerlach als Experte in der klinischen Forschung über die Pharmakologie aktueller ADHS-Präparate und deren klinischer Relevanz berichten.

Im 2. Teil des Symposiums wird Frau PD. Dr. med. Bea Latal (Leitende Ärztin Abteilung Entwicklungspädiatrie,Universitätskinderklinik Zürich) über Erfahrungen aus entwicklungspädiatrischer Sicht zu ADHS referieren. Herr Prof. Dr. Manfred Döpfner, der Autor von den bisher am meisten eingesetzten und am besten evaluierten therapeutischen Manualen für ADHS, wird psycholo- gische Strategien für Betroffene, Eltern, Lehrer und Erzieher vorstellen.

Wir freuen uns auf ein anregendes Symposium und einen interessanten Austausch zusammen mit Ihnen.

Einladung Symposium ADHS (PDF, 4 MB)



KJPD Universität Zürich

Archiv